Do You Even Rotate ?

Do You Even Rotate ?

LAUFEN, SPRINGEN, WERFEN

KINWIRE entwickelt Kinetic Tools. Smarte Trainingsgeräte die an den ursprünglichsten Bewegungen des Menschen orientiert sind. Laufen, Werfen, Springen, Werfen, Sprinten, Hangeln, ... . Komplexe Bewegung erfordert Rotation - dafür muss sich unsere Wirbelsäule dreidimensional im Raum bewegen. Der sogenannte “spinal engine” arbeitet durch Verdrehung. Eine Plank oder klassische Situps sind ein nettes Nebenprodukt - aber entsprechen nicht der natürlichen Funktion unserer Körpermitte. Schau dir dafür einfach mal einen Sprinter, Freistoßschützen oder 7-Meter-Werfer an. Da bleibt wenig in einer geraden Linie. Erst wenn wir unser Bindegewebe - die Faszien - wie ein Gummiband nutzen um über mehr als nur muskuläre Kraft zu arbeiten, werden unsere Bewegungen wirklich kraftvoll und elegant. Nur so schaffen wir Potential für echte Power.

 

KONVENTIONELLES KRAFTTRAINING

hingegen bewegt sich meist in 2D - oben/unten oder vorne/hinten. Beispiele sind Kreuzheben, Kniebeugen, Rudern, Bank- und Schulterdrücken - um nur ein paar wenige zu nennen. Nur selten werden diese Ebenen verbunden. Diese reduzierte Betrachtung von Bewegung hat definitiv ihre Berechtigung - wenn es darum geht Muskulatur aufzubauen und das Kraftpotential einzelner Strukturen zu erhöhen. Doch der koordinative Übertrag auf Sport und “echte” Bewegung bleibt dabei stark limitiert. Nicht umsonst drückt ein Speerwerfer etliche Kilos an der Stange, während ein Bodybuilder das Wurfgerät nicht sonderlich beeindruckend weit befördern kann.

 

DIESE HILFSMITTEL

sind nicht zwingend nötig - das zeigen uns Kampfsportler, Tänzer und Akrobaten schon seit ewigen Zeiten. Doch durch das externe Feedback der Tools gelingt es dir besser zu verstehen wann und wo welche Kräfte wirken - und Du lernst sie besser zu leiten und zu manipulieren. So verbesserst Du nicht nur deinen RopeFlow sondern generell deine athletischen Fähigkeiten und dein Bewegungsgefühl. All das klingt vielleicht etwas sehr theoretisch - aber sobald Du ein Rope in den Händen hast wirst du sofort verstehen, was gemeint ist. Versprochen.

 

#reconnectyourflow

KINWIRE


1 Kommentar


  • Michaela Berthold

    Liebes Kinwire-Team,
    ich gratuliere Euch zu dieser wunderbaren Idee, Rope Flow in Deutschland bekannt zu machen! Es ist eine sehr effiziente Kombination aus Eleganz, Beweglichkeit und Kraft, mit wenig Materialeinsatz und hohem Effekt. Ich werde meine ganze Familie zu Weihnachten mit Euren Ropes beglücken ;-).
    Viele herzliche Grüße von einem leidenschaftlichen Fan der Beweglichkeitsphilosophie von Flex and Strong
    Michaela


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte hab Verständnis, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen